Häufigste Fragen und Antworten

ASC | Was bedeutet ASC auf meinem Fisch?

Created with Sketch.

ASC ist die Abkürzung für das englische Aquaculture Stewardship Council. Das ist das Pendant des MSC-Siegels für Zuchtfische. Das ASC-Siegel versichert dir, dass dein Produkt aus einer Fischzucht mit verantwortungsvollen und nachhaltigen Standards stammt.

MSC | Was bedeutet MSC auf meinem Fisch?

Created with Sketch.

MSC ist die Abkürzung für das unabhängige, englische Marine Stewardship Council. Dieses Siegel versichert dir, dass dein Fisch wild gefangen wurde und aus nachhaltiger Fischerei stammt – es garantiert etwa den Schutz vor Überfischung.

Warum hat Island erst jetzt die Siegel MSC und ASC eingeführt?

Created with Sketch.

Island hat selbst eigene, sehr hohe und fortschrittliche Standards, was die nachhaltige Fischerei angeht – unabhängig von den Siegeln MSC und ASC. Weil internationale Kunden diese Siegel aber besser kennen, haben nun auch die Fischereien in Island die Siegel MSC und ASC eingeführt. Damit
sind der Fisch und seine Herkunft für alle Kunden transparent.

Bio | Was bedeutet eigentlich bio?

Created with Sketch.

Fisch in bio-Qualität stammt immer aus der Zucht. In einer bio-Zucht werden die Fische artgerecht gefüttert - ohne Zusätze wie Hormone oder Farbstoffe. Bio-Fische haben genug Platz und können sich gut bewegen. Damit sind bio-Fische weniger gestresst, was auch den guten Geschmack erklärt. Bio-Fisch hat ausserdem eine bessere Ökobilanz als konventioneller Fisch.

Wild | Und was bedeutet wild?

Created with Sketch.

Wilder Fisch ist besonders schmackhaft - vermutlich, weil er wild und frei durch Meere und Seen schwimmen darf. Wer wilden Fisch kauft, unterstützt damit die örtlichen Fischer. Bei wildem Fisch muss aber besonders darauf geachtet werden, dass er nicht aus überfischten Gewässern stammt. Achte daher auf das MSC-Siegel.

Wie kommen die Fische in die Schweiz?

Created with Sketch.

Die Fische kommen über den Landweg mit dem Lastwagen in die Schweiz. Thunfisch wird mit dem Flugzeug in die Schweiz gebracht.

Warum gibt es wenig Fisch, der aus der Schweiz stammt?

Created with Sketch.

In der Schweiz gibt es viel Wald und noch mehr Berge, aber leider nicht viele Fische und Fischereien. Deshalb bieten wir dir auch nachhaltigen Fisch an, der nicht aus der Schweiz stammt.

Warum gibt es den Fisch nur montags und mittwochs?

Created with Sketch.

Christian Strassmann fährt jeden Montag und jeden Mittwoch mit seiner Logistikflotte zur Fischhalle in Basel. Dort nutzt er die Gelegenheit und nimmt gleich den absolut frischesten Fisch für euch mit.

Geht's noch frischer?

Created with Sketch.

Nein! Unser Fisch ist so frisch, wie ein Fisch nur sein kann. Der Fisch kommt am Montag (oder am Mittwoch) in der Fischhalle Basel an und wird noch am selben Tag bei Hipsterfisch von dir abgeholt.

Wie schafft Hipsterfisch es, nachhaltig zu sein?

Created with Sketch.

Christian Strassmann fährt montags und mittwochs ohnehin nach Basel. Um einen möglichst grossen Nutzen aus den Fahrten zu ziehen, packt er Fisch für euch dabei gleich mit in den Wagen. So fallen keine Extrafahrten an. Den Fisch könnt ihr dann lokal bei uns abholen - zu Fuss oder mit dem Velo. Darum kaufen und verkaufen wir Fische auch nur auf Bestellung.

Wie lange ist der Fisch, den ich bei euch kaufe, haltbar?

Created with Sketch.

Dein Frischfisch ist im Kühlschrank fünf Tage lang haltbar. Du kannst ihn ausserdem bis zu 12 Monate lang einfrieren. Geräucherte Fische sind eine Ausnahme: sie sind in der Gefriertruhe bis zu sechs Monate und im Kühlschrank bis zu 2 Wochen lang haltbar.

---

Tiefkühlprodukte (TK) tragen ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Dieses ist als Empfehlung zu verstehen - vor Ablauf dieses Datums ist eine optimale Qualität des Produktes gewährleistet.  Bei längerer Tiefkühlung muss in Bezug auf Aussehen, Geschmack und Konsistenz mit Qualitätseinbussen gerechnet werden. Aus gesundheitlicher Sicht ist der Verzehr von Lebensmitteln auch nach Ablauf der Mindesthalbarkeit in der Regel unbedenklich. Im Zweifalls gilt: das Produkt fortwerfen. 

Empfohlene Fristen für die Lagerung im TK zu Hause, bei mindestens -18Grad)

  • Fleisch 3-12 Monate (wobei fettarmes Fleisch länger haltbar ist)
  • Fisch 2-4 Monate
  • Gemüse 6-12 Monate
  • Früchte 8-12 Monate
  • Beeren 6-10 Monate


(Quelle: Migrosmagazin, 1.3.2021 Seite 25)

Ich möchte Sushi machen. Was macht eure Sushi-Qualität aus?

Created with Sketch.

Das Gesetzt sagt, dass alle Fische vor dem Verzehr mind. 24 Stunden tiefgefroren werden müssen ( mind - 18 Grad).

Geeignete Fische sind grundsätzlich:

  • Lachs
  • Thunfisch
  • Makrele
  • Aal ( Import in die CH verboten)
  • Heilbutt


…um die gebräuchlichsten zu nennen.
 
Unser Fisch ist sehr frisch. Das kannst du überprüfen: Wenn du ihn kaufst, sollte er angenehm nach Meer riechen, aber auf keinen Fall fischig. Fisch in Sushi-Qualität wird direkt nach dem Fang mindestens 24 Stunden lang eingefroren. 

Wie filetiere ich meinen Fisch?

Created with Sketch.

Du hast deinen Fisch abgeholt und stehst nun vor der Aufgabe, ihn zu filetieren. Benutze ein langes, schmales Messer. In fünf Schritten hast du es geschafft:
 

  • Erstens: Lege deinen Fisch auf ein Schneidebrett und entschuppe den Fisch mit einem Fischentschupper (oder mit dem Messer). 
  • Zweitens: Trenne den Kopf ab. Dazu schneidest du auf einer Seite bis zur Mittelgräte. Nun wendest du den Fisch. Schneide jetzt von der anderen Seite bis zur Mittelgräte. Mit einem Ruck durch die Mittelgräte trennst du den Kopf endgültig ab.
  • Drittens: Schneide den Fisch, beginnend von der Rückenflosse, direkt an der Mittelgräte entlang auf. Nun hast du zwei Fischteile.
  • Viertens: Gehe nun unter die Mittelgräte in das Fleisch und schneide direkt unter der Gräte durch das Filet die Mittelgräte heraus.
  • Fünftens: Setze mit dem Messer oberhalb der Bauchgräten an und schneide sie in einem Wisch entlang des Filets ab. So entfernst du gleichzeitig den Bauchlappen.

Wie entgräte ich meinen Fisch?

Created with Sketch.

Zum Entgräten deines Fisches gehst du am besten in zwei Schritten vor.
 

  • Erstens: Fahre mit dem Messerrücken quer über den Fisch, um die Gräten aufzustellen. 
  • Zweitens: Ziehe nun mit einer Grätenzange jede einzelne Gräte heraus.

Wie kann ich bei euch bezahlen, wenn ich meinen Fisch abhole?

Created with Sketch.

Eine Bezahlung in bar ist uns am liebsten, weil das schön praktisch ist. Auch eine Bezahlung mit Twint ist möglich, dann gehen aber 1.3% Kommission an Twint.

Hipsterfisch Twint QR Code

Frage beantwortet? Na dann, Guten Appetit!

Du hast deine Frage nicht gefunden? Kontaktiere uns. Wir freuen uns auf deine Nachricht!